Samstag, 25 Nov 2017
„So werden Sie Ihr eigener FINANZCOACH - Finden Sie die Erfolgsstrategie, die zu Ihnen passt“.

 so_werden_sie_ihr_eigener_finanzcoach

 

Autor: Antonio Sommese

Verlag: FinanzBuch Verlag

ISBN: 978-3-89879-566-1

Anzahl der Seiten: 224

Preis: 24,90 Euro  

 

Hilfe zur Selbsthilfe“, wäre dem Buch als Überschrift  ebenso gerecht geworden. Der Autor, Antonio  Sommese, vertritt die These, dass die Verbraucher dingend Finanzwissen benötigen, um sich unabhängiger von Instituten oder Verwaltern  im Dschungel der Aktien, Fonds und Zertifikate zurechtzufinden und auf Augenhöhe mit ihren Beratern und Vermittlern diskutieren zu können.  Seine Mission: Vermittlung von Grundlagenwissen mit dem Ziel,  den Weg zur finanziellen Selbstverantwortung zu weisen. Die Anstöße zum Buch haben dem Betriebswirt Sommese seine Erfahrungen in der beruflichen Praxis geliefert, die sich von einer langjährigen Tätigkeit als Privatkundenbetreuer bei der Sparkasse Mainz über eine Zeit als Berater in der Private Banking Abteilung der Deutschen Bank  bis hin zu seiner Verselbständigung als freier Anlageberater erstreckt. Sommese ist immer wieder erstaunt, wie schlecht viele Kunden in der Vergangenheit beraten wurden und wie wenig sie über ihre eigenen Anlagen wissen. Eine seiner wichtigsten Erkenntnisse aus der Finanzkrise lautet: „Die so genannte Bankberatung hat sich im Laufe der Jahre mittlerweile in einen reinen Provisionsverkauf verwandelt. Dabei passen die Interessen von Anlegern und Beratern in vielen Fällen ganz einfach nicht mehr zusammen“.

Das Buch liefert neben einer Checkliste, die es erleichtern soll, den richtigen Berater zu finden, Grundlagenwissen der Wirtschaft, Definitionen und Kurzeinschätzungen zu verschiedenen Anlageformen, erklärt worauf bei Immobilieninvestitionen zu achten ist, sowie Tipps und Empfehlungen zur persönlichen Vermögensstruktur. Wie deutlich Sommese dabei bisweilen wird, zeigen die einleitenden Worte zum Kapitel „Fonds“: „Um es gleich zu Beginn klipp und klar zu sagen: Von den etwa 6000 Aktien-, Renten- und Immobilienfonds, in die Sie theoretisch investieren könnten, sind rund 5000 Schrott. Und selbst in die übrigen 1000 Fonds sollten Sie auf keinen Fall investieren, ohne sich zuvor gründlich informiert zu haben“.  Wie selektiv und subjektiv seine Empfehlungen an einigen Stellen sind,  belegt nicht zuletzt die Tatsache, dass er in diesem grundsätzlich eher allgemein gehaltenen Kapitel mit dem Carmignac Patrimoine lediglich einen einzigen Fonds positiv und namentlich aus der breiten Masse heraushebt und empfiehlt.

An dieser Stelle lässt sich auch der Pragmatismus erkennen, mit dem Teile des Buches verfasst wurden, was dem Werk nicht unbedingt abträglich ist, aber das „Sendungsbewusstsein“ des Verfassers bisweilen in einem anderen Licht erscheinen lässt. So fällt dem Leser beispielsweise schon beim Öffnen des Schutzumschlags sowohl eine Aufforderung zur Buchung von Finanzkursen mit Antonio Sommese entgegen, als auch der Hinweis auf welcher Internetseite über Herrn Sommese Fonds mit Rabatt erworben werden können. Vor diesem Hintergrund erinnert das Buch an vielen Stellen dann auch an ein niedergeschriebenes und damit zu vervielfältigendes Beratungs- und Verkaufsgespräch eines Vermittlers, und weniger an einen objektiven und am Verbraucherschutz orientierten Wegweiser durch die Finanzwelt.  Abschließend bemerkt erscheint uns das Buch als Einstiegskompendium für Privatanleger grundsätzlich nützlich und geeignet. Es liefert ohne Anspruch auf wissenschaftlichen Hintergrund und Vollständigkeit viele interessante und wichtige Anregungen und Empfehlungen. Die pointierte und subjektive Darstellung der Sachverhalte geht dessen ungeachtet bisweilen zu Lasten der Allgemeingültigkeit der Aussagen und dürfte der Entwicklung des Buches zu einem „Standardwerk“ für Einsteiger entgegen stehen. 

Bewertet mit 3 von 5 Sternen ***

Rezensiert von Björn Drescher